• Was ist Impotenz? •

Die Impotenz ist die Unfähigkeit eine Erektion zu erreichen und während des Geschlechtsverkehrs aufrecht zu erhalten. Mehr als 150 Millionen Männer in der Welt leiden unter Impotenz. Meistens handelt es sich dabei um leichte Impotenz Beschwerden, welche jedoch auf andere Gesundheitliche Probleme hinweisen können, deswegen ist es sehr wichtig dass man beim Auftauchen der Impotenz viel Aufmerksamkeit auch den anderen Zeichen widmet, die auf andere Krankheiten oder Beschädigungen hinweisen können.

Bei sehr vielen Fällen von Impotenz geht es nur um Psychologische Faktoren, welche bereits ein Gespräch mit dem Arzt/Therapeut oder dem Partner heilen kann, leider ist jedoch die Impotenz noch immer ein Tabu, deswegen kommen diese Gespräche im Normalfall nicht zu Stande.Es gibt viele Impotenz Ursachen, darunter zählen Ursachen körperlichen Ursprunges, wie z.B. Herz- und Blutgefäßerkrankungen, Neurologische Beschwerden oder Beschädigungen des Penis, oder Penisanomalien. Weniger häufig sind Ursachen, welche jedoch in der letzten Zeit an Häufigkeit zunehmen, sind Psychisches Ursprunges, so wie Folgen vom Stress, Depressionen und andere psychische Beschwerden. Die Impotenz kann auch als Nebenwirkung von einigen Arzneimitteln erscheinen. In vielen Fällen ist Impotenz heilbar, In die Heilung muss man sehr viel Mühe und Willen investieren.

• Vergessen Sie ja nicht auf ihren Partner •

Ein großer Teil der Probleme ist innerhalb einer Partnerbeziehung lösbar. Bevor Sie Hilfe beim Arzt oder bei den natürlichen Alternativen suchen, raten wir Ihnen zu einem offenen Gespräch mit Ihrer Partnerin, welches so manches Problem lösen kann, sei es im Bett oder wo anders. Auch natürliche Alternativen, wie The Gold Pill, wirken besser, wenn ihr im Bett beide entspannt seit.

• Wieso entsteht Impotenz? •

Die häufigsten Ursachen welche, nach Meinung von Experten, auf das Aufträten von Impotenz einen Einfluss haben sind:

Arteriosklerose,
Diabetes,
Hocher Blutdruck,
Cholesterin,
Geminderte Nierenfunktionen als Folge von Krankheiten oder Beschädigungen,
Zusammengestürztes Hormongleichgewicht,
Wirbel- oder Nervenbeschädigungen,
Depression,
Stress,
Rauchen,
Ungesunder Alkoholkonsum,
Übergewicht,
Schlechte Kondition als Folge von Bewegungsmangel.

Männer unterscheiden sich, deswegen werden nicht alle Männer von den oben genannten Beschwerden gleich beeinflusst. Auf jeden Fall erhöhen diese Beschwerden das Risiko an Impotenz zu erkranken. Wir würden Ihnen raten, dass Sie präventiv wirken und Ihren Körper mit angemessener Ernährung, regelmäßiger Bewegung und meiden von schlechten Angewohnheiten, wie Rauchen und Alkoholkonsum, in guter Kondition halten.

• Behandlung von Impotenz •

Die Ursache der Impotenz zu finden ist eine der wichtigsten Aufgaben des Arztes. Die Impotenz kann durch sehr viele unterschiedliche Faktoren verursacht werden, deswegen ist es notwendig, das wir mit dem Spezialisten offen über unseren Lebensstil, Sexgewohnheiten, potenzielle Krankheiten sprechen und eine Liste aller Operationen, die an uns vorgenommen wurden, vorlegen. Auf dieser Basis wird der Arzt im Normalfall eine Therapie in Form von Arzneimitteln vorschreiben. Wir kennen mehrere unterschiedliche Therapien, welche alle Nachweislich bei der Behandlung von Impotenz helfen:

- mit Arzneimitteln: die Arzneimittel sind effektiv, jedoch oft zu aggressiv und haben viele unerwünschte Nebenwirkungen. Vor einer Therapie mit Arzneimitteln ist eine gründliche Beratung beim Spezialisten, welcher auch das Rezept für das Arzneimittel ausstellt, notwendig. Nach Beendung der Einnahme kommt die Impotenz im Normalfall zurück.

- mit Penispumpen: wir kennen Luft- und Wasserpumpen. Im Prinzip ist die Wirkungsweise ähnlich, die Hauptstärke der Wasserpumpe ist es jedoch, dass sie den gleichen Druck entlang des ganzen Penis ausübt und das sie um 250% intensiver von der Luftpumpe ist.

- mit operativen Verfahren: Mit operativen Verfahren werden im Normalfall die Penisgefäße behandelt. Hierbei handelt es sich um eine drastische Maßnahme, welche nur selten durchgeführt wird und nicht immer erfolgreich ist.

Die am wenigsten gefährlichen, jedoch gleichzeitig die effektivsten Methoden zur Beseitigung der erektilen Dysfunktion, bleiben noch immer die Anwendung der Wasserpumpe und natürliche, Kräuter-Alternativen zu den Rezeptpflichtigen Arzneimitteln. Kräuter-Alternativen sind natürlich und beinhalten Inhaltsstoffe, welche in der Natur auffindbar sind und in der Traditionellen Medizin bereits seit mehreren Jahrhunderten eingesetzt werden. Diese haben einen wissenschaftlich belegten Einfluss auf die Sexualbegierde und einen besseren und längeren Geschlechtsverkehr. Sie haben auch einen positiven Einfluss auf die Libido bei den Männern, als auch bei Frauen. Die Wasserpumpe erhöht die sexuelle Ausdauer, dabei behebt sie noch die Penis Krümmung und macht seinen Umfang sowie die Länge größer.

Wir raten Ihnen, dass Sie ungefährliche natürliche Alternativen ausprobieren bevor Sie ein rezeptpflichtiges Mittel einnehmen. Sollte die Anwendung von alternativen Mitteln nicht helfen, sollten Sie über Ihre Probleme mit Ihren Arzt sprechen.

• Hilfsmittel •

Wir können die Impotenz mit Hilfe von natürlichen oder mechanischen Hilfsmitteln beseitigen, solang diese nicht als Folge von gesundheitlichen Beschwerden oder Verletzungen sind. Die Anwendung von diesen Alternativen macht Sinn, nachdem die restlichen Methoden schlimme Nebenwirkungen verursachen können. Die natürlichen Alternativen sind effektiv und völlig sicher. Die natürlichen Tabletten bestehen aus Inhaltsstoffen wie zum Beispiel Ginseng, Fenchel Rosenwurz, Guarana, Cayennepfeffer, Brennnessel, Maulbeeren, usw. Diese Inhaltsstoffe regen die Blutzirkulation an und geben dem Körper Energie, was uns bei der schnelleren Regeneration nach dem Geschlechtsverkehr hilft. Die natürlichen Inhaltsstoffe helfen auch bei der Ausdauer und intensivieren den Orgasmus. Diese wirken auf Männer als auch auf Frauen.

Die Impotenz ist oft die Folge von Gefäßbeschwerden. Bei diesen Fällen können uns Wasserpumpen weiterhelfen, welche neben der Behandlung von Erektionsstörungen auch bei der Vergrößerung des Penis weiterhelfen. Unsere Empfehlung ist die Pumpe Bathmate, welche bereits vielen Männern das Sexualeben besser gemacht hat, und gilt als das meistverkaufte Penisvergrößerungs- und Impotenzbeseitigungsprodukt. Nach regelmäßiger Verwendung der Bathmate Wasserpumpe sind folgende Auswirkungen bemerkbar: permanente Verlängerung des Penis, permanente Vergrößerung des Umfangs und Volumens, Behebung einer zu schnellen Ejakulation und ein größeres Selbstwertgefühl und Sexuelle Ausdauer. Die Kräfte, welche auf den Penis bei der Wasserpumpe wirken sind um 250% intensiver als bei der klassischen Luftpumpe.